28. März 2017 Guntram, Ingbert

 

Beginn des christlichen Lebensweges

Mit der Taufe vertrauen Eltern ihr Kind bewusst dem Schutz Gottes an. Gleichzeitig wird der Täufling in die Kirche aufgenommen. Wie bereiten sich Eltern am besten auf dieses große Ereignis vor? Wie gestalten sie das erste große Fest im Leben ihres Kindes am besten? Wer soll Pate werden? Und was bedeutet christliche Erziehung heutzutage?

Lesen Sie unser Taufspecial offline und laden sie die Texte als pdf-Dateien auf Ihren Computer.



 

Taufplaner

Gestalten Sie den Taufgottesdienst selbst mit. Lieder, Fürbitten, Bibeltexte und Taufsprüche finden Sie hier.

 

Sakrament der Taufe

Was heißt es eigentlich genau, dass unser Kind das Sakrament der Taufe empfängt? Hier finden Sie Antworten.

 

Fragen zur Taufe

Vor der Taufe haben Eltern und Paten viele praktische Fragen zu Vorbereitung und Ablauf der Feier. Tipps gibt es hier.

 

Ab wann kann ein Kind überhaupt Beten lernen?

Pater Alois Andelfinger weiß, worauf es bei der christlichen Erziehung durch Eltern und Paten ankommt. Hier liegt das Interview mit dem engagierten Gesitlichen und Paten zum Download.

 

 

Stichworte zur Taufe

Was passiert im Taufgespräch? Gilt die katholische Taufe auch in anderen Konfessionen? Erfahren Sie hier mehr über die Hintergründe der Taufe.

 

Über das Patenamt

Wer kann Pate über unser Kind werden und welche Aufgaben übernimmt er? Anregungen, Antworten und Ideen finden Sie hier.

 

Interview mit einer Patin

Regina Riedler berichtet hier über ihre Verantwortung und ihre Erfahrungen.

 

Wie kann ich Mitglied der katholischen Kirche werden?

Wer christlich getauft ist, aber aus seiner Kirche ausgetreten ist, kann entweder wieder eintreten oder die christliche Konfession wechseln. Wer noch nicht getauft wurde, kann durch eine Erwachsenentaufe in die Gemeinde aufgenommen werden. Die Tür steht jedem offen. Erfahren Sie hier, was zu tun ist.