Felix I. [Lat.: »der Glückliche«]

Hl., seit 268/269 Papst, nahm die Gemeinschaft mit der Kirche von Antiochien wieder auf, nachdem der Irrlehrer Paul von Samosata als Bischof abgesetzt worden war. Felix starb am 30. Dezember 273/274 und wurde in der Kalixtus-Katakombe begraben. Dargestellt im päpstlichen Ornat mit Buch.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg