14. Dezember 2017 Johannes vom Kreuz

Kassian [altröm. Geschlechtername]

Hl., Märtyrer in Imola/bei Bologna zur Zeit Kaiser Diokletians um 304, wurde schon früh verehrt. Um 402 befand sich bei seinem Grab ein Gemälde, auf dem dargestellt war, wie Kassian von seinen heidnischen Schülern mit Griffeln zu Tode gequält wurde. Die mittelalterliche Legende kennt Kassian als ersten Bischof von Säben. 845 war Kassian Patron der Kathedrale von Säben. – Im Bistum Bozen-Brixen wird das Hochfest der Diözesanpatrone Kassian und Vigilius am Samstag nach dem zweiten Ostersonntag gefeiert. Dargestellt in bischöflichem Gewand mit Buch und Palme oder entkleidet am Pfahl, von Schülern mit Griffeln erstochen. – Patron des Bistums Bozen-Brixen; der Lehrer, Erzieher, Stenografen.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg