19. September 2019 Januarius, Igor, Euthymia Üffing

Johannes [Jean]

[Hebr.: »Jahwe ist gnädig«] Eudes, Hl., geb. am 14. November 1601 in Ri bei Argentan/Normandie, war zuerst Oratorianer, wurde 1625 Priester, gründete 1643 die »Kongregation von Jesus und Maria« (Eudisten CJM) und 1644 eine Schwesternkongregation, »Schwestern U. L. Frau von der Liebe und Zuflucht«. Eudes war einer der Erneuerer des religiösen Lebens in Frankreich. Hierzu hielt er Volksmissionen und errichtete Priesterseminare. Er war ein volkstümlicher Prediger mit gesunden Ansichten. Den Kult der Herzen Jesu und Mariens begründete er theologisch und wirkte für seine Verbreitung. Eudes starb am 19. August 1680 in Caen, wo er auch beigesetzt wurde. Dargestellt in Priesterkleidung mit Buch und dem Herzen Jesu.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg