19. September 2019 Januarius, Igor, Euthymia Üffing

Charitas Pirkheimer OSCl

geb. am 21. März 1467 in Eichstätt, leitete seit 1503 als Äbtissin das Klarissen-Kloster St.-Klara in Nürnberg. Die gebildete und fromme Frau stand mit zahlreichen Humanisten im Briefwechsel. Nach der Glaubensspaltung verteidigte sie mit Klugheit und Energie ihr Kloster gegen den Stadtrat, der St.-Klara aufheben wollte. Sie konnte aber nicht verhindern, dass das Kloster zum Aussterben verurteilt war. Charitas starb am 19. August 1532 in Nürnberg. – Ihr Grab in St.-Klara wurde 1959 wieder aufgefunden. Dargestellt im Klarissenhabit mit dem Abzeichen einer Äbtissin.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg