19. September 2019 Januarius, Igor, Euthymia Üffing

Josef [Hebr.: »(Gott) möge hinzufügen«] von Calasanza SP

Hl., geb. um 1556/57 in Peralta de la Sal/Spanien, wurde 1583 Priester und trat 1592 in Rom in den Dienst des Kardinals Colonna. Im Herbst 1597 eröffnete er im Pfarrhaus von S. Dorotea in Trastevere die erste unentgeltliche Volksschule Europas. Für seine Mitarbeiter gründete er die »Genossenschaft der regulierten Kleriker der frommen Schulen« (Piaristen). Josef erlebte viele Enttäuschungen, Verleumdungen, ungerechte Anschuldigungen und Verfolgungen. Erst kurz vor seinem Tod wurde er 1646 wieder in seine Ämter eingesetzt. Er starb am 15. August 1648 in Rom und fand seine letzte Ruhestätte in der Kirche S. Pantaleone/Rom. Dargestellt im Piaristengewand mit Kindern, oft vor dem Marienaltar. – Patron der christlichen Volksschulen, der Kinder.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg