08. Dezember 2019 Konstantin

Sara [Hebr.: »Fürstin«] gebar nach langer Unfruchtbarkeit ihrem Gatten Abraham den Sohn Isaak. Nach ihrem Tod wurde sie in der Höhle Machpela bei Mamre begraben

die Abraham als erstes Stück des verheißenen Landes erworben hatte. Sara lebte zwischen dem 19. und 17. Jh. v.Chr. Dargestellt in Matronenkleidung mit drei Broten.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg