22. September 2018 Mauritius, Emmeram

Heinrich [Ahdt.: »der in seinem Besitztum Mächtige«] EgherOCart

geb. 1328 in Kalkar/Niederrhein, Stiftsherr an St.-Georg in Köln und in Kaiserwerth, trat 1365 als »Kartäuser« in die Kartause in Köln ein. Er wurde Prior in Monnikhuizen bei Arnheim, wo sich durch seinen Einfluss Gerhard Groote bekehrte. Später leitete Heinrich Egher die Kartausen von Roermond, Köln und Straßburg und war Visitator mehrerer Ordensprovinzen. In seinen Schriften bekennt er sich zu den Frömmigkeitsanschauungen der »Devotio moderna« und förderte die Herz-Jesu-Verehrung und das Rosenkranzgebet. Er starb in Köln am 20. Dezember 1408.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg