14. Dezember 2018 Johannes vom Kreuz

Oliver Plunket

Hl., geb. 1629 in Loughcrew in der Grafschaft Meath aus einer adeligen Familie, studierte am irischen Kolleg in Romund wurde 1669 Erzbischof von Armagh und Primas von Irland. Trotz größter Schwierigkeiten war er unermüdlich tätig für ausreichende Seelsorge, für die Bildung des Klerus, für Reform der Orden und für den Erhalt einer gesunden Volksfrömmigkeit. Seit 1674 konnte er nur noch im Verborgenen wirken. 1679 wurde er wegen angeblicher Verschwörung in Dublin verhaftet und nach einem Scheinprozess mit falschen Zeugen am 11. Juli 1681 in Tyburn nach grässlichenMartern gehängt und gevierteilt. – Sein Haupt befindet sich seit 1920 in der Pfarrkirche von Drogheda, sein Leib seit 1883 in Downside. Seligsprechung am 23.5.1920, Heiligsprechung am 12.10.1975. Dargestellt in vornehmer Kleidung oder als Bischof, bisweilen mit Märtyrerpalme.

 

 

 

Quelle: Jakob Torsy, Hans-Joachim Kracht (2002): Der große Namenstagskalender.
3850 Namen und 1680 Lebensbeschreibungen der Namenspatrone,
Verlag Herder, Freiburg